… aber anders als gedacht.

Die öffentlichen Bühnen sind gesperrt, die Wohnzimmer und Live-Streams eröffnet und der Spaziergang um den Block die größte Reise. Noch nie! war ich seit meiner Freiberuflichkeit so lange an einem Ort und habe so lange auf keiner Bühne gestanden. Also schreibe ich viel. Texte und Konzepte für die neue Homepage (bald!), bastele an einem Newsletter/Social Media Strategien/Youtube-Kanal (#followme) und suche nach neuen Definitionen für mich als Künstlerin und als Mensch (wenn das trennbar ist).

Leider sind meine 3 Solo-Vorband Spots auch still gelegt worden, aber wie gut, dass ich Mitte Februar noch einen Live-Videodreh gemacht habe. Und was hat sich mein Team ins Zeug gelegt! Großer Dank an Jakob Hornfeck für das Licht,  Vico Arts für die Kamera, Nico Teichmann für den Ton und Philipp Rohmer für die Regie und Abendspielleitung.

 

Die Dinge sind in Bewegung…

… und das ist gut so! Mit Hochdruck arbeite ich mit Hilfe großartiger Freund*innen und Kolleg*innen hinter den Kulissen an einer neuen Homepage, neuen Aufnahmen, neuen Videos, neuer Musik und neuen Kooperationen. Ausserdem habe ich mich der ‚Raketerei – the female in music‚, einer großartigen Community für Musikerinnen angeschlossen und fühle mich ganz erleuchtet durch all den Input, die Inspiration, die Motivation, das Wissen und vor allem wunderbare Kontakte zu Kolleginnen aus ganz Deutschland. Begonnen hat das Jahr mit neuen Fotos der Fotokünstlerin Antje Kröger aus Leipzig. Ich habe viel vor im Jahre 2020 und freue mich sehr drauf.

likiam

Mein Soloprojekt ‚likiam‘ erwacht zum Leben. Nach einer wunderbaren Tour mit neuen Songs als Support für Philipp Rohmer, gestalten sich nun Pläne für weitere Konzerte und Aufnahmen im nächsten Jahr.

weiterlesen »

neu neu neu

VOXID hat eine neue Single und ein neues Musikvideo veröffentlicht! Unsere Version von ‚Evergreen‘, ein Song der großartigen Künstlerin Yebba!

+++ Available in all Stores (Spotify, Music, iTunes & co.)

 

 

„B-Side Treasures“

Mit Plebeian Love kehren wir ein wenig zurück zu unseren Anfängen. Nach zwei Alben voll eigener Songs, finden wir gerade wieder viel Freude am bearbeiten und widmen uns B-Seiten, Hidden Bonus Tracks und weniger bekannten Songs von großen Persönlichkeiten der Rock-, Pop-, und Jazz-Geschichte von den 1960er Jahren bis heute. Ausnahmen sind erlaubt 🙂

Aus unserem neuen Programm „B-Side Treasures“ unsere Versionen von Freedom by Jimi Hendrix und Both Sides Now by Joni Mitchell.

 

LIVE with VOXID

VOXID hat den zweiten Preis bei der Vocal Group Competition beim Aarhus Vocal Festival in Dänemark gewonnen. Koen Faber war mit seiner Kamera dabei und den ersten Song unseres Auftritts im Wettbewerb mitgeschnitten.

TEARS

 

 

 

 

euphorische Worte für Plebeian Love

Wir klingen wieder in Deutschlands Wohnzimmern, Kirchen und Kulturvereinen. Und es macht unglaublich viel Freude, jeden Abend unsere Songs neu zu entdecken. Das Booking für 2019 läuft! Hier eine Kritik zu unserem Konzert im Salon Schmitt in Kaiserslautern: weiterlesen »

„Musik muss grooven“

„frizz – das magazin für leipzig“ hat mir ein paar Fragen zu VOXID und meinem Leben drumherum gestellt. “

„Maike Lindemann, in Leipzig lebend, ist eine der weiblichen Stimmen der derzeitigen Pop- Durchstarter Voxid. Weltweit agierend ist die Band jedoch nicht das ganze Leben. Da ist sogar noch ein Fitzelchen Privatheit, wie sie im FRIZZ-Gespräch verrät.“

Hier könnt ihr das ganze Interview nachlesen:  http://www.leipzig-frizz.de/leipzig/243355/78/78/121001/design1.html

„Shades of light“ erblickt die Welt

Das neue Album von VOXID ist seit dem 27.4. auf dem Markt!! Mit wahnsinnig viel Liebe, Herzblut und über 2 Jahren Arbeit  schicken wir „Shades of light“ nun raus in die Welt!  Und auch die Presse hat ihre Freude (eine kleine Auswahl):

„Dieses Album ist überzeugend und in der Voxid-Form der a cappella-Inszenierungen wird man ein Fan der Gruppe, wenn das nicht schon lange geschehen ist. In diesem Sinn … sing on Voxid!“ (rocktimes 30.4.18)

so etwas wie die deutschen Pentatonix“: „Mit diesem Album unterstreichen Voxid, das guter Vocal Pop nicht zwangsläufig seinen Ausgangspunkt in den Vereinigten Staaten, sondern in eben solcher Qualität auch in Deutschland haben kann. Ein interessantes und wirklich gutes Album.“
 (buch und ton 1.5.)